Partner von Gamona
PortalForumChatAlmanachDownloads



Suche






Gefällt Dir der
Tamriel-Almanach?






Na-Totambu

Aus Tamriel-Almanach - Wissensdatenbank rund um Elder Scrolls Online, Skyrim, Oblivion und Morrowind
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Na-Totambu sind die Angehörigen der rothwardonischen Adelsklasse, an deren Spitze der Hochkönig steht. Das zweigeteilte Gesellschaftssystem der Na-Totambu und der Ra Gada, der Kriegerklasse, bestand auf dem versunkenen Kontinent Yokuda und weiter auf dem tamrielschen Festland. Die Na-Totambu vertreten das Prinzip der Erbmonarchie.

Auf Yokuda

Nach den spärlichen Aufzeichnungen zu schließen, die die Jahrtausende überdauert haben, existierten noch viele Parallelen zwischen dem damaligen System und der Regierung während des zweiten Kaiserreichs. Die adelige Klasse der Na-Totambu unter der Führung des Hochkönigs herrschte über den Kontinent, bis eine ungeklärte Katastrophe die Yokudans zwang, nach Osten über den Eltherischen Ozean zu fliehen.

Eroberung von Hammerfell

Hauptartikel: Eroberung von Hammerfell

In den Jahren der Übersiedlung warteten die Na-Totambu auf der Insel Herne, bis die Ra Gada mit einem blutigen Krieg die einheimischen Völker vertrieben hatten.

Der Wandel bis heute

Während der Integration als Provinz in das zweite Kaiserreich wurde die Herrschaft der Na-Totambu durch einen Aufstand der Ra Gada erschüttert: Diese ernannten sich zu den wahren Erben von Hammerfell und errichteten eine von ihnen geleitete Republik. Diese wurde jedoch während des Interregnums von den erstarkenden Adeligen gestürzt und die Na-Totambu kamen wieder an die Macht.

Als der Hochkönig Thassad II im Jahr 2Ä 862 getötet wurde, erhoben sich die Ra Gada unter dem Namen Erben erneut und erschufen die bis heute bestehende Republik Hammerfell. Heutzutage werden die als Königstreuen bezeichneten Unterstützer und Angehörige des Adels wie Verräter gejagt.