Partner von Gamona
PortalForumChatAlmanachDownloads



Suche






Gefällt Dir der
Tamriel-Almanach?






Tamriel-Almanach:Über Tamriel-Almanach

Aus Tamriel-Almanach - Wissensdatenbank rund um Elder Scrolls Online, Skyrim, Oblivion und Morrowind
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hilfe > Über Tamriel-Almanach


Willkommen im Tamriel-Almanach – der Wissensammlung zu The Elder Scrolls.

Das Projekt wurde im Mai 2006 von Daniel "Scharesoft" Felten ins Leben gerufen. Es wurde inspiriert durch Wikipedia, einer freien, quelloffenen Enzyklopädie und durch den Wunsch vieler The Elder Scrolls Fans eine Webseite zu haben, die zeitgemäße und nützliche Referenzinformationen bietet.

Die hier vorliegende Deutsche Spachversion beinhaltet zurzeit 21.658 Artikel. Und kann Spoiler enthalten!

Der gesamte Inhalt der Website wird durch die Creative Commons License gedeckt. Siehe auch Copyright-Angaben. "The Elder Scrolls" und alle in Bezug stehenden Namen sind eingetragene Warenzeichen von Bethesda Softworks. Der Tamriel-Almanach wird betrieben vom Team der Website www.scharesoft.de.

Projektorganisation

Funktionsweise

Der Tamriel-Almanach ist ein Wiki, das heißt eine Website, bei der jeder Benutzer mit Anmeldung Beiträge schreiben und bestehende Texte ändern kann. Eine Redaktion im engeren Sinne gibt es nicht, das Prinzip basiert vielmehr auf der Annahme, dass sich die Benutzer gegenseitig kontrollieren und korrigieren.

Der Inhalt ist als Hypertext organisiert. Querverweise und Formatierungsanweisungen geben die Autoren in einer einfachen Syntax ein. So wandelt die Software in doppelte eckige Klammern gesetzte Begriffe [[Beispiel]] automatisch in einen Link auf den betreffenden Artikel um. Existiert dieser noch nicht, erscheint der Link in rot und beim Anklicken öffnet sich ein Eingabefeld, in dem der Leser einen neuen Artikel verfassen kann. Diese einfache Verlinkungsmöglichkeit sorgt für eine dichte Vernetzung der Artikel des Tamriel-Almanachs. Neben den im Kontext angebrachten Hyperlinks auf andere Artikel existieren noch weitere Navigationsmöglichkeiten wie Kategorien oder der alphabetische Index, die jedoch eine untergeordnete Rolle spielen.

Prinzipien

Als Verhaltensvorschrift wird in einer der Usenet-Netiquette nachempfundenen Netiquette von Mitarbeitern gefordert, ihre Mitautoren zu respektieren und niemanden in Diskussionen zu beleidigen oder persönlich anzugreifen.

In dem Tamriel-Almanach gibt es keinen Chefredakteur im klassischen Sinne. Die Adminstratoren sind normale Teilnehmer am kreativen Prozess. Die Artikel in dem Tamriel-Almanach werden von einer Vielzahl an freiwilligen Helfern verfasst, die alle das Recht haben, Artikel nach Belieben zu schreiben oder zu ändern. Mit dem Status des Adminstrators gehen nur wenige zusätzliche Rechte einher:

  • Sie können die Bearbeitungsmöglichkeit einzelner Artikel sperren. Meist hat dies den Zweck, den Inhalt kontroverser Artikel in einem Diskussionsprozess zu konsolidieren oder Vandalismus zu verhindern.
  • Sie dürfen Artikel löschen. Dadurch haben Administratoren die Möglichkeit, bei Urheberrechtsverletzungen einzugreifen oder nicht gewünschte Textsorten (z.B. Werbung, Nonsensartikel) zu entfernen.

Zuverlässigkeit der Informationen

Ein wesentlicher Kritikpunkt am Wiki-Prinzip ist, dass Artikel von jedermann verändert werden können und niemand für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Information bürgt. Das Wiki-Prinzip beruht auf dem Standpunkt, dass aufgrund der Einfachheit, Änderungen vorzunehmen auch die Hemmschwelle sinkt, unzureichende und falsche Artikel zu korrigieren. Somit verbessern sich die Artikel immer weiter, da Fehler nach einiger Zeit gefunden und behoben werden.

Durch die Fähigkeit der Software, zu jedem Artikel dessen Versionsgeschichte anzurufen und Querverweisen zu folgen, können Leser und Autoren verhältnismäßig einfach die Entstehung eines Artikels überprüfen und sich damit ein umfassenderes Bild machen. Ebenso kann zu jedem Artikel eine Diskussionsseite abgerufen werden, die nicht in den Artikeltext gehörende Anmerkungen enthält.

Grundsätze

Was der Tamriel-Almanach ist:

  1. Der Tamriel-Almanach ist ein freies Projekt einer The Elder Scrolls-Enzyklopädie, die gemeinschaftlich von den Lesern gestaltet wird. Unser Ziel ist es zur größten, aktuellsten und sichersten Enzyklopädie rund um das The Elder Scrolls-Universum zu werden. Der Name Tamriel-Almanch setzt sich zusammen aus den beiden Worten Tamriel (Kontinent auf Nirn wo bislang alle TES-Teile gespielt haben) und Almanach (arabisch: al manach – bedeutet "Geschenk", wird jedoch auch als Nachschlagwerk oder Datenquelle bezeichnet).
  2. Der Tamriel-Almanach ist ein WikiWiki, was bedeutet, dass jeder, jeden Artikel bearbeiten kann wenn er auf den "Seite bearbeiten"-Link klickt, der auf jeder Seite steht, die nicht als geschützte Seite definiert ist.

Was der Tamriel-Almanach nicht ist:

  1. Der Tamriel-Almanach ist keine Propaganda- oder Werbeplattform und keine Gerüchteküche. Artikel sollten einen Neutralen Standpunkt einnehmen.
  2. Der Tamriel-Almanach ist kein Ort für persönlich gefärbte Essays oder Fan-Seiten von realen oder fiktiven Idolen. Artikel sollten sachlich, objektiv und in enzyklopädischem Stil geschrieben sein.
  3. Der Tamriel-Almanach ist kein Diskussionsforum und kein Chat-Raum. Auf den Benutzer- und Diskussionsseiten kann man Fragen klären, die Artikel betreffen. Für Diskussionen über The Elder Scrolls (sowie über beliebige andere Themen) gibt es das Forum und den Chat.
  4. Der Tamriel-Almanach ist kein Webspace-Provider für private Homepages oder Dateien. Die persönlichen Seiten der Mitglieder dienen dem Zweck, an der Enzyklopädie zu arbeiten. Dies bedeutet auch: Tamriel-Almanach ist kein Forum zur Selbstinszenierung ihrer Benutzer und auch nicht zum Veröffentlichen von literarischen Texten, Blogbeiträgen und Ähnlichem gedacht.
  5. Keine Verletzungen des Urheberrechts. Alle Artikel im Almanach werden unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz Namensnennung 2.5 veröffentlicht. Die Veröffentlichung von Texten oder Bildern ohne die Erlaubnis des Rechteinhabers kann zu ernsthaften Problemen für das Projekt führen.

Verletzung der Grundsätze

Werden diese Grundsätze verletzt, werden die entsprechenden Artikel umgeschrieben oder gelöscht. Bei wiederholtem Missbrauch können die IP-Adresse oder das Benutzerkonto gesperrt werden.