Partner von Gamona
PortalForumChatAlmanachDownloads



Suche






Gefällt Dir der
Tamriel-Almanach?






Wappen

Aus Tamriel-Almanach - Wissensdatenbank rund um Elder Scrolls Online, Skyrim, Oblivion und Morrowind
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wappen sind ein, oft in Form von Schilden gehaltenes, Symbol für eine Person, eine Stadt, Organisation, Land oder ähnliches. Zwischen den Darstellungen im Wappen und dem, für was es steht, lässt sich immer auf irgendeine Art und Weise eine Verbindung herstellen. Die Kunde der Beschreibung, Herkunft und Bedeutung wird auch als Heraldik bezeichnet.

In den meisten Fällen werden diese Wappen auch auf Bannern und Flaggen abgedruckt.

Inhaltsverzeichnis

Farben

Da es im folgenden Artikel im Zuge zum Versuch Interpretation der Bedeutung der einzelnen Wappen auch zu einem Deutungsversuch der Bedeutung der verwendeten Farben kommt, erfolgt hier nun eine kurze, knappe Übersicht über die möglichen Assoziationen und Gefühle, welche die Farben auslösen können. [1] Dies soll als eine kleine Hilfsstütze beim Verstehen der folgenden Wappendeutungen dienen.

Farbenname Farbe mögliche Assoziationen Bemerkung, Besonderheit
Schwarz Text Macht, Seriosität, Konservatismus, Tod, Trauer, Pessimismus, Dunkelheit ---
Weiß Unschuld, Reinheit, Monarchie, Unsterblichkeit, Unendlichkeit, Stille, Leere, Frieden, Neutralität in der Heraldik oftmals mit Silber gleichgesetzt
Beige siehe Braun in der Heraldik mit Braun gleichgesetzt
Blau Freiheit, Treue, Adel, Wissen, Ferne, Sehnsucht, Kälte, Ruhe, Sympathie, Zufriedenheit, Beständigkeit ---
Grün Natur, Hoffnung, Nachhaltigkeit, Fruchtbarkeit, Freude, Frische, Friede ---
Gelb Fröhlichkeit, Lebensfreude, Lebenskraft in der Heraldik oftmals mit Gold gleichgesetzt
Gold Reichtum, Macht, Göttlichkeit, Königlichkeit ---
Orange Geselligkeit, Mut, Energie, Opferbereitschaft, Widerstand, Warnung, Lust, Freude ---
Braun Tradition, Geborgenheit, Erde, Dreck, Schmutz, Erniedrigung ---
Rot Energie, Wärme, Blut, Liebe, Leidenschaft, Gefahr, Freude, Zorn, Aggression ---
Purpur Würde, Mystisches, Geheimnis, Reichtum ---

Wichtiger Hinweis

Oblivion-Symbol.png Wichtiger Hinweis!
Der im Nachhinein folgende Teil des Artikel besteht zum Hauptteil aus Spekulationen und Interpretationsversuche durch den Hauptautor [2] dieses Artikels. Es wurde versucht, basierend auf den vorhandenen Informationen über die Wappeneigentümer sowie durch Zurhilfenahme der Regeln der Heraldik, die Bedeutung der Wappen und Zeichen so gut es geht zu interpretieren und zu analysieren. Es gibt daher jedoch keine Gewähr dafür, dass diese Interpretationen und Deutungen auch absolut richtig sind oder von Seiten Bethesdas auch wirklich so gemeint wurden bzw. auch wirklich so zutreffen!

Wappen der Kaiserreiche

Alessianisches Kaiserreich

Das vermutete Wappen des Alessianischen Kaiserreiches zeigt eine rote Raute auf weißem oder gelben Grund. In manchen Formen wird sie durch einen goldenen Rand umgeben. Heute wird dieses Wappen vom Orden der Ritter der Neun und vom kaiserlichen Kult verwendet.

Offiziell gibt es zwar keine Überlieferung darüber, wie das Staatswappen des Alessianischen Kaiserreiches ausgesehen hat, jedoch lässt sich aufgrund einiger Belege, Quellen und Fakten darauf schließen, dass es sich bei diesem Wappen um den Roten Diamanten gehandelt hat:

  1. Alessia erhielt damals von den Acht Göttlichen das Amulett der Könige, dessen wichtigster Bestandteil ein großer, roter Diamant ist.
  2. Der Rote Diamant ist das Symbol für die Acht beziehungsweise heute Neun Göttlichen und somit das wohl wichtigste Symbol für die Kaiserreiche. Er steht als größter Stein im Amulett der Könige für den Göttervater Akatosh.
  3. Auf dem Brustharnisch von Pelinal Weißplanke, einem wichtigen Zeitgenossen Alessias und einer der Wegbereiter zur Gründung ihres Kaiserreiches, befindet sich dieser Diamant aufgemalt.
  4. Der Rote Diamant findet heute in abgewandelter Form noch Verwendung als das offizielle Wappen der Kaiserreiche von Cyrodiil und Tamriel.

Da die Acht maßgeblich an der Gründung des Alessianischen Kaiserreiches beteiligt waren, scheint es, basierend auf den genannten Punkten, deshalb durchaus logisch und plausibel zu sein, dass der Rote Diamant von Alessia zum Staatswappen auserkoren wurde. Jedoch ist dies, wie gesagt, nicht offiziell belegbar.

Kaiserreich Cyrodiil & Kaiserreich von Tamriel

Das Wappen von Tamriel ist ein Hoheitszeichen des Kaiserreiches und der Kaiserlichen Krone. Die offizielle, als Staatsbanner verwendete Form [3] zeigt einen schwarzen, stark stilisierten Drachen auf orangefarbenem Grund.

Es ist wohl stark anzunehmen, dass sich dieses Wappen während der akavirischen Invasionen gegen Ende der ersten Ära aus dem Roten Diamanten des Alessianischen Kaiserreiches entwickelt hat. Betrachtet man die Formen des Drachen, so erkennt man deutlich die Rauten- beziehungsweise Diamantenform. Da in dieser Zeit vieles vom Kontinent Akavir übernommen wurde, scheint dies auch bei der Gestaltung des bis heute gültigen Wappens der Fall gewesen zu sein.

Der Drache symbolisiert als ein mystisches, aber mächtiges Wesen Kraft und Macht. Letzteres wird vorallem durch die Farbe Schwarz symbolisiert. Des weiteren steht der Drache für den obersten aller Götter im kaiserlichen Pantheon, den Göttervater Akatosh, welcher auch als "der Drachengott der Zeit" bezeichnet wird. Die Farbe Orange hingegen symbolisiert neben unter anderem Energie, Mut und Opferbereitschaft auch Widerstand und gilt als eine Warnfarbe. Daraus kann man deuten, dass das Kaiserreich stets bereit ist, sich für seine Ideale und seine Existenz einzusetzen und nicht bereit ist, sich unterkriegen zu lassen.

Verschiedene Versionen des Wappens

Andere Verwendungen & Darstellungen des Wappens

Wappen aus Cyrodiil

Wappen von Anvil

Wappen von Anvil

Das offizielle Stadtwappen der colovianischen Hafenstadt Anvil besteht aus den Farben schwarz, orange und (im Banner der Stadt) aus einer gelblich-beigen Farbe. Orange bildet hierbei die Hauptfarbe, während schwarz zum einen als Umrandung dient, zum anderen jedoch auf dem Wappen selber zwei Wellen bildet. Auf jeder der beiden Wellen befinden sich fünf weiße, in der Heraldik für Nerzfelle stehende Symbole.

Orange steht für Energie und Mut, Schwarz für Macht. Das Beige, welches in der Heraldik oftmals als Braun eingestuft, dass im Banner der Stadt vorhanden ist, könnte für Tradtion stehen. All dies könnte als Hinweis auf die alte Seefahrertradition von Anvil hindeuten, welche die Stadt zu der wohl wichtigsten Stadt der Provinz Cyrodii nach der Kaiserstadt gemacht hat. Die heraldischen, weißen Nerzfelle stehen für Reichtum, da Nerzpelze nur von betuchten und reichen Bürgern getragen werden kann. Orange könnte hierbei vorallem für den unermüdlichen Drang der Seefahrer der Stadt stehen, zu neuen Ufern aufzubrechen und neue Waren nach Anvil zu bringen.

Wappen von Bravil

Wappen von Bravil

Das Wappen von Cyrodiils ältester Stadt Bravil zeigt einen gelben Hirsch auf orangefarbenem Grund. Umrandet wird er von einem grünen Ornamentring, welcher wiederum von einem in der Stadtfarbe braun gehaltenen Rand umrandet wird. Das Banner der Stadt ist komplett in Braun.

Der Hirsch ist ein in der Heraldik gerne verwendetes Wappentier und steht, wie der Wolf, oftmals für die Jagd. Die Gelbfärbung des Hirsches könnte bedeuten, dass die Jagd für die Grafschaft Bravil ein wichtiger Lebensinhalt und die (wohl einzige) Lebensfreude ist. Die Farbe Grün im Wappen steht wohl für Natur, Nachhaltigkeit und Hoffnung. Natur wegen der Jagd, Nachhaltigkeit für das Alter der Stadt und Hoffnung für eine bessere Zukunft. Denn Bravil, welches auch oft als die "cyrodiilische Kloake" bezeichnet wird, ist die schäbigste, heruntergekommenste und dreckigste Stadt der Provinz. Für diese Eigenschaften ist die Stadtfarbe Braun die ideale Wahl, steht dieses doch für Dreck und Schmutz, aber auch für Tradition. Alles Eigeschaften, welche sehr gut auf Bravil zutreffen.

Wappen von Bruma

Wappen von Bruma

Ein schwarzer Adler auf gelbem Grund ist bildet das offiziele Stadtwappen der hoch im Norden Cyrodiils gelegenen Stadt Bruma. Das Banner, welches ebenfalls hauptsächlich in der Stadtfarbe Gelb gehalten ist, enthält zudem weitere schwarze Verzierungen.

Der Adler ist wohl eines der am weitesten verbreiteten Wappentiere überhaupt. Er symbolisiert unter anderem Unsterblichkeit, Mut, Weitblick und Kraft. Des weiteren symbolisiert er als König der Lüfte auch eine gewisse Form der Erhabenheit und Überlegenheit, weshalb der Adler vorallem in adeligen Wappen vorkommt. Die Stadtfarbe Gelb (bzw. in der Heraldik oftmals stellvertretend für Gold) hingegen vermittelt Lebensfreude und -kraft, Schwarz hingegen Macht, aber auch Pessimismus. In Kombination lässt sich also davon ausgehen, dass die Bewohner des weit in einer kargen, unwirtlichen Gegend gelegenen Brumas sich zwar zum einen nicht unterkriegen lassen und das beste aus ihrer Lage hoch oben in den Jerall-Bergen machen wollen, jedoch die Sache auch in gewisser Weise pessimistisch betrachten. Da Bruma eine weit abgelegene Grenzstadt ist, könnte dies mit der Frage zusammenhängen, ob Bruma noch zu Cyrodiil oder schon zu Himmelsrand gerechnet werden muss.

Wappen von Cheydinhal

Wappen von Cheydinhal

Das Wappen von Cyrodiils östlichster Stadt zeigt hell- und dunkelgrüne Dornenranken auf gold-beigem Grund. Umrandet wird es von einem grünen Rand. Das Banner von Cheydinhal ist ebenfalls in den Stadtfarben Hell- und Dunkelgrün gehalten. Die Brustharnische der Stadtwache sind jedoch in der zweiten, weniger betoten Stadtfarbe Braun gehalten.

Die Dornenranke spielt für Cheydinhal und die dort herrschende Familie Indarys eine besondere Rolle. Die wichtigsten Artefakte von Cheydinhal, die Dornenklinge und der Stab der Indarys, zeigen dieses Dornenmotiv deutlichst. Dornen stehen für Verteidigung beziehungsweise Wehrhaftigkeit, bilden sie bei diversen Pflanzen doch einen gewissen Schutzmechanismus. Die Dornen könnten also für die Wehrhaftigkeit und Verteidigungsbereitschaft Cheydinhals stehen. Auch ist Cheydinhal eine sehr naturverbundene Stadt. Dies wird zum einen durch die naturverbundene Gestaltung von Schloss Cheydinhal demonstriert, zum anderen - und vorallem - durch die Stadtfarbe Grün. Der gold-beige Hintergrund, auf welchem die Dornenranken abgebildet sind, steht in Cheydinhals Fall wohl für das ebenfalls mit der Natur asoziierte Erde. Die Kombination der Farben Grün, Gold und Braun könnte deshalb mit hoher Wahrscheinlichkeit für den Reichtum oder aber die Macht der Natur in Cheydinhal stehen.

Wappen von Chorrol

Wappen von Chorrol.

Auf dem Stadtwappen der colovianischen Stadt Chorrol ist deutlich eine große, stilisierte weiße Eiche auf blauem Grund zu erkennen. Das Stadtbanner zeigt, neben der Stadtfarbe blau, auch eine grünlich-gelbe Farbe.

Die Eiche auf dem Wappen steht für das Wahrzeichen von Chorrol, die Große Eiche. Diese auf dem Wappen stilisierte Baumart steht, aufgrund des hohen Alters, welche Eichen erreichen können, für Beständigkeit und lange Existenz. Das gut ausgebildete Wurzelwerk des Wappenbaumes sowie die weiße Farbe der Eiche untermalen dies nocheinmal und ist auch ein Zeichen für Standfestigkeit. Es lässt sich also deuten, dass, egal was über Chorrol herreinbrechen mag, die Stadt willens ist, diesem Einfluss oder Druck standzuhalten. Die Farbe Blau als offizielle Stadtfarbe untermalt die Bedeutung von Beständigkeit nocheinmal, sie könnte jedoch auch für Adel ("blaues Blut") oder für Treue stehen.

Wappen von Chorrol ist darüber hinaus der Name eines Schildes im Besitz der Grafschaft Chorrol.

Wappen der Kaiserstadt

Siehe

Wappen von Kvatch

Wappen von Kvatch

Das Wappen von Kvatch zeigt einen stilisierten Wolfskopf auf grauem Grund (auf dem Kvatch-Schild) beziehungsweise weißen Grund (auf dem Banner). Das Banner von Kvatch selbst ist aus den Farben Purpur, Weiß und Schwarz aufgebaut. Offizielle Stadtfarbe ist hierbei Purpur. [4]

Der Wolf ist und stellt ein sehr beliebtes Wappenmotiv dar und wird vorallem in Gegenden, in welchen die Jagd eine große Rolle spielt, verwendet. Es ist also anzunehmen, dass die Grafschaft Kvatch eine langwährende Jagdtradition besitzt. Außerdem kann man ihn in seiner Art als Raubtier als Zeichen für Angriffslust beziehungsweise Kampfbereitschaft sehen. Die Farbe Purpur lässt darüber hinaus auf Reichtum der Stadt und der Grafschaft schließen, während Schwarz für Macht, während die Farbe Weiß neben ihrer Symbolität als Farbe der Monarchie unter anderem auch für Unendlichkeit beziehungsweise Unvergänglichkeit steht. Dies ist im Bezug auf die Geschichte von Kvatch, welches bereits zwei mal vollkommen zerstört wurde, eine durchaus zutreffende Eigenschaft.

Wappen von Leyawiin

Wappen von Leyawiin

Leyawiins Wappen bildet ein weißer Hengst auf grünem Grund. Das offizielle Stadtbanner enthält neben der Stadtfarbe grün auch noch die Farbe Gelb. Der stadteigene Ritterorden der Ritter des Weißen Hengstes benutzt dieses Wappen ebenfalls als sein Ordenssymbol

Der weiße Hengst, das Wappentier von Leyawiin, symbolisiert zum einen Freiheit, steht aber auch indirekt für Stärke. In der Kombination mit der Farbe Weiß, welche unter anderem für Unendlichkeit und Unsterblichkeit steht, könnte dies im übertragenen Sinne den unendlichen Drang der Grafschaft Leyawiin symbolisieren, sich im tiefen, zwischen Elsweyr und Schwarzmarsch gelegenen Dunkelforst zu etablieren und die Tugenden des Kaiserreiches in diesen entlegenen Winkel Cyrodiils zu tragen. Die Stadtfarbe Grün, Symbol für die Hoffnung, könnte dabei in der Kombination mit dem Weiß des Hengstes für die nie endende Hoffnung der Grafschaft auf den Erfolg dieses Strebens hindeuten, während Gelb im Stadtbanner in diesem Fall seine Bedeutung als Farbe für Lebenskraft und -freude hervorbringt.

Zusammenfassend lässt sich also wohl deuten, dass die Grafschaft Leyawiin trotz ihrer exponierten Lage tief im Dunkelforst unermüdlich ihren Zielen als eine Art "Außenposten" des Kaiserreiches niemals die Hoffnung und die Freude daran verliert, die Errungenschaften des Imperiums auch bis in diesen Winkel Tamriels zu tragen.

Wappen von Skingrad

Wappen von Skingrad

Skingrads Wappen zeigt zwei Mondsicheln, eine große rote und eine kleine weiße, auf Schwarzem Grund. Das Stadtbanner, auf welchem dieses Wappen ebenfalls enthalten ist, besteht aus den Farben Rot und Schwarz, wobei Rot die offizielle Stadtfarbe ist.

Die Mondsicheln stellen die beiden tamrielischen Monde dar, wobei die große, rote Sichel für Masser und die kleine weiße für Secunda steht. Wofür genau die Mondsicheln im Wappen dieser Stadt stehen kann nur durch Spekulationen ergründet werden. Sie könnten zum Beispiel für Skingrad Machtambitionen stehen (der bekannte "Griff nach den Sternen"). Die rote Farbe hingegen steht mit hoher Wahrscheinlichkeit für die kriegerische Vergangenheit Skingrads, während man Schwarz als Farbe für die damalige und auch heutige Macht der Grafschaft sehen kann.

Wappen von den Zitternden Inseln

Wappen von Mania

Wappen von Mania

Das Wappen des Herzogtums von Mania zeigt drei über einem goldenen Schild gekreuzte goldene Schwerter auf rotem Grund. Auf dem Banner des Herzogtums wird das Wappen noch von einem goldenen Rahmen umrahmt.

Das goldene Schild und die goldenen Schwerter stehen für die Goldenen Heiligen, die in Mania beheimatete Daedra-Rasse und die offiziellen Soldaten des Herzogtums, aber auch für die Angriffs- und Verteidigungsbereitschaft des Herzogtums. Rot steht in diesem Wappen wohl für Energie, Leidenschaft, Zorn und Aggression. Die Farbe Gold steht darüber hinaus auch für Reichtum und Macht, und deutet man die Bedeutungen und Assoziationen der Farbe Gelb wie Lebensfreude und Fröhlichkeit mit hinein, so ergibt sich allein durch betrachtung des Banners und des Wappens eine genaue Beschreibung des Herzogtums von Mania und seiner Bewohner: die lebensfrohen und fröhlichen, aber auch durchaus gefährlichen und aggressiven Manier, welche in der farbenprächtigen und wunderschönen Region von Mania im Norden der Zitternden Inseln leben.

Wappen von Dementia

Wappen von Dementia

Dementias Wappen weist in seiner Gestaltungsforum unübersehbare Ähnlichkeiten zum Wappen des Herzogtums von Mania auf. Das Wappen des Herzogtums von Dementia zeigt ebenfalls drei über einem weißen dunklen Schild gekreuzte Schwerter, welche sich auf einem schwarz-purpurnen Grund befinden. Das Banner wird von einem schwarzen Rand umschlossen.

Schwerter und Schild stehen für die militärische Bereitschaft Dementias, sich gegen seine Feinde zu verteidigen und notfalls zum Angriff überzugehen, vorallem aber für die im Herzogtum beheimatete Daedra-Rasse der Dunklen Verführer. Wie auch beim Wappen des Nachbarn Mania spiegelt die verwendete Farbkombination das Herzogtum von Dementia eindeutig wieder. Schwarz steht für Tod, Trauer, Trostlosigkeit, Pessimismus und Dunkelheit, Purpur für Mysteriöses und Geheimnissvolles. Das weiße Schild könnte für Stille und Leere stehen. Das Land der Dementen, ein karges, trostloses und farbenleeres Gebiet auf den Zitternden Inseln mit einer ebenso pessimistischen, farblosen Bevölkerung, wird durch das Wappen und das Banner mehr als deutlich charakterisiert.

Zeichen des Hofes des Wahnsinns

Das Zeichen des Hofes des Wahnsinns ist Sheogoraths persönliches Wappen und somit de facto das offizielle Wappen der Zitternden Inseln. Es zeigt eine zweigefärbte Sheogorathbüste. Die verwendeten Farben sind gold-gelb und purpur-lila.

Das der bärtige Kopf auf dem Zeichen den Wahngott höchst selbst darstellt ist unschwer von der Hand zu weisen. Sheogorath ist als Herrscher und Erschaffer der Zitternden Inseln das Zentrum dieser Oblivion-Ebene. Die Zweiteilung der Büste durch die verwendeten Farben spiegelt die Zitternden Inseln und die Persönlichkeit ihres Erschaffers sehr gut wieder. Sheogoraths Persönlichkeit ist, wie das Land, zweigespalten. Mal denkt er klar, aber im nächsten Moment wird er von seinem eigenen Wahnsinn ergriffen. Auch die Teilung der Zitternden Inseln in die Herzogtümer Mania und Dementia basiert auf der gespaltenen Persönlichkeit des Wahngottes. Die Verwendung der Farben Gold und Purpur ist jedoch auch nicht ohne Bedeutung. Gold steht als "Farbe der Götter" eindeutig für die Göttlichkeit des Wahngottes, während Purpur in diesem Fall wohl für das Mysteriöse hinter Sheogorath und den Zitternden Inseln steht.

Wappen aus Hammerfell

Wappen von Sentinel

Wappen von Sentinel

Das sentineler Reichs- und Stadtwappen unter Königin Akorithi [5] zeigt eine weiße Mondsichel mit Gesicht (ein so genanntes "sprechendes Wappen") auf goldenem Grund. Der während der auf dem Wappen gezeigten Mondphase normalerweise nicht sichtbare Teil des Vollmondes ist gelblich-orange.

Wofür genau die weiße Mondsichel steht ist nicht genau zu sagen. Sie könnte für Unvergänglichkeit und Unendlichkeit stehen, was durch die Farbe Weiß noch einmal verstärkt wird. Der orange-gelbe Teil des Mondes könnte für (Lebens-)Freude und Fröhlichkeit stehen. Der vollkommen vergoldete Hintergrund des Wappens steht wiederum ganz klar für Macht und Reichtum.

Diese Kombinationen im sentineler Wappen könnten für die ewig währenden Machtansprüche des Königreiches stehen, jedoch lässt sich dies nicht eindeutig sagen.

Wappen aus Hochfels

Wappen von Daggerfall

Wappen von Daggerfall

Das Wappen der Stadt und des Königreichs von Daggerfall unter König Gothryd [5] zeigt einen roten Drachen auf grünem Grund und goldener Umrandung.

Wie beim Wappen des Imperiums symbolisiert der Drache als mystisches Wesen sowohl Kraft als auch Stärke und Macht. Die Farbe Rot verstärkt diese drei Eigenschaften insofern, als dass sie als Zeichen für Gefahr und Aggression gewertet werden kann. Der Grüne Hintergrund könnte für Nachhaltigkeit und Hoffnung, aber auch in gewisser Weise für Frieden stehen, während der goldene Rand neben einer nochmaligen Untermalung der Macht auch ein Indikator für Reichtum und Königlichkeit bildet

Das Königreich von Daggerfall macht mit seinem Wappen somit unmissverständlich klar, dass es seine Machtansprüche an der Iliac-Bucht im Fall der Fälle mit Gewalt und Aggression verteidigen wird, um sie nachhaltig und für die Zukunft zu bewahren.

Wappen der Direnni

Wappen des Direnni-Clans

Das Wappen des altmerischen Familienclans der Direnni (und somit auch der Insel Balfiera [6]) zeigt einen goldenen Stier auf einem orange-rot gestreiftem Grund mit goldener Umrandung.

Der Stier steht in der Heraldik für ein kräftiges, wildes und jagbares Tier. Die goldene Färbung des Tieres untermalt die Eigenschaft Kraft noch einmal, da Gold neben Reichtum und Göttlichkeit auch für Macht (welche bekanntlich meistens durch Reichtum bedingt ist) assoziiert wird. Auch der goldene Rand des Wappens steht für Macht und Reichtum der Direnni. Der orange Teil des Hintergrundes steht vermutlich für Mut, Opferbereitschaft und Widerstand, während die Farbe Rot Aggression, Leidenschaft und Gewaltbereitschaft symbolisiert. Beide Farben stehen darüber hinaus auch für Energie, was durch ihre Kombiniation verstärkt wird.

Betrachtet man das Wappen des Direnni-Clans unter dem geschichtlichen Hintergrund des Clans fällt auf, dass es gut gewählt wurde. Die Direnni sind als einzige Elfenfamilie in einer Menschenprovinz an die Macht gekommen und haben mit ihrem Reich sogar eine gewisse Zeit lang die Region dank ihrer aggressiven, teilweise gar wilden militärischen Überlegenheit dominiert. Seit dem Zerfall des Dirennireiches halten die Direnni eisern umklammert und haben ihren Besitzanspruch auf den Distrikt bis heute nicht verloren.

Wappen von Wegesruh

Wappen von Wegesruh

Wegesruhs Wappen zur Zeit von König Eadwyre [5] zeigt einen blau-orangenen Schild mit drei weißen Rosen auf purpurnem Grund und goldenem Rand.

Der Schild steht in erster Linie für Verteidigung beziehungsweise Schutz. In Kombination mit den Farben Blau (für Beständigkeit) und orange (für Opferbereitschaft und Widerstand) wird dieser Effekt noch weiter verstärkt. Darüber hinaus steht die Farbe Blau für den Adel, was ebenfalls durch die Farben Purpur und Gold nochmal verstärkt wird. Beide stehen für Reichtum und Macht und sind seit jeher die Farben des Königtums beziehungsweise der königlichen Herrschaft. Die drei weißen Rosen wiederum sind aufgrund der Farbgebung auch ein Zeichen für die Monarchie, aber auch für Stille, Frieden und Neutralität. Die Rose im Besonderen ist darüber hinaus ein Symbol der Verschwiegenheit.

Betrachtet man die vorallem jüngere Geschichte des Königreichs von Wegesruh so scheint das Wappen nicht wirklich auf das Reich zuzutreffen. Wegesruh ist alles andere als eine friedliebende Nation, welche schon des öfteren Krieg gegen den Rivalen Daggerfall geführt hat. Dabei hat das Reich von Eadwyre auch nicht vor unlauteren Mitteln zurückgeschreckt, wobei deshalb das Symbol Rose als Zeichen für Verschwiegenheit beziehungsweise Heimlichkeit durchaus wieder zutrifft.

Wappen aus Morrowind

Wappen von Morrowind und Gramfeste

Wappen von Gramfeste

Das königliche Wappen von König Hlaalu Helseth ist gleichzeitig auch das Wappen der Hauptstadt Gramfeste und de facto das Wappen des Königreiches Morrowind. Es zeigt einen stilisierten, schwarzen Wolfskopf auf orangefarbenem Grund.

Der Wolf im Wappen von Gramfeste, welcher sich optisch total vom Wolfskopf im Wappen von Kvatch unterscheidet, ist als Wappentier ein sehr gewähltes Motiv. Er symbolisiert unter anderem Angriffs- und kampfbereitschaft. Das aufgerissene Maul des "Gramfeste-Wolfes" untermalt diese Möglichkeit noch weiter. Die Schwarzfärbung des Wolfskopfes ist hierbei als Zeichen für Macht und Seriosität zu deuten, kann aber auch in gewisser Weise für Dunkelheit stehen. Bedenkt man die Gerüchte, welche sich um die Umstände der Thronbesteigung Hlaalu Helseths ranken, ist diese letzte Möglichkeit der Interpretation nicht von der Hand zu weisen. Die Farbe Orange steht mit hoher Wahrscheinlichkeit für Mut und Energie, kann jedoch auch als Warnung an die Feinde Helseths und Morrowinds angesehen werden. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass bei der Betrachtung des Wappens die Botschaft "Nehmt euch vor Hlaalu Helseth und dem Königreich Morrowind in Acht" rüberzukommen scheint.

Wappen von Haus Hlaalu

Wappen von Haus Hlaalu

Das Wappen des Fürstenhauses Hlaalu, welches auch als das "gelbe Haus" bezeichnet wird, zeigt eine Waage auf gelben Grund, welche von einigen rötlichen Kreisornamenten umrahmt wird.

Die Waage steht für den Handel, die wichtigste Einnahmequelle für das Haus Hlaalu. Durch den Handel, aber auch durch die damit verbundene, teilweise skrupellose Politik des "um jeden Preis Gewinn machen" und die daraus erzielbaren Profite haben die Hlaalu eine nicht zu unterschätzende Macht und einen nicht zu unterschätzenden Einfluss in Morrowind, aber auch im Kaiserreich von Tamriel erzielt. Der gelbe, beziehungsweise der in diesem Fall nach den Regeln der Heraldik als golden zu betrachtende Hintergrund untermalt dieses Streben nach Macht und Reichtum nocheinmal. Die roten Kreise, welche vielleicht für Goldmünzen stehen könnten, symbolisieren wohl Aggression, Energie und Leidenschaft und stehen mit hoher Wahrscheinlichkeit für den Drang der Hlaalu, ihre Macht und ihre erzielten Profite zu steigern.

Wappen von Haus Redoran

Wappen von Haus Redoran

Die Redoran, welche auch als das "rote Haus" bezeichnet werden, haben als ihr offizielles Banner einen dunkelroten Käfer auf hellrotem Grund.

Betrachtet man die Architektur des Fürstenhauses, so wird man feststellen, dass alle Gebäude im Redoranstil den Panzern von ortsansässigen Käfern nachempfunden sind. Skar, unter welchem sich der Sitz des redoranischen Rates in Ald'ruhn befindet, ist so zum Beispiel in den Panzer eines ausgestorbenen Kaiserkrebses eingebettet. Der Käfer im Wappen des Fürstenhauses könnte jedoch auch für Verteidigungsbereitschaft und Schutz stehen. Das Chitinskelett eines Käfers ist normalerweise ziemlich robust gegenüber feindlichen Angriffen. Er bietet so also einen idealen Schutz für den Käfer, also im übertragenen Sinne einen Schutz für die Angehörigen des Hauses, sowie auch ganz Morrowind. Die Farbe Rot ist, betrachtet man die Einstufung von Haus Redoran als ein kriegerisches Fürstenhaus, eindeutig als Zeichen für Aggression und Blut, aber auch für Leidenschaft und Energie zu deuten. Die Redoran gelten als ehrbare Krieger, welchen die Fairness und die Einhaltung der Regeln über alles geht.

Wappen von Haus Telvanni

Wappen von Haus Telvanni

Das Wappen des auch als "das braune Haus" bezeichnten Hauses Telvanni zeigt ein schwarzes, für einen typischen telvannischen Pilzturm stehendes Ornament auf braunem Grund, welches von einem schwarzen Kreis mit kleineren schwarzen Punkten umschlossen wird.

Der Pilzturm, das Markenzeichen für telvannische Städte, ist auch ein Symbol für die magische Macht des Fürstenhauses der Telvanni, aus einem Seelenstein überall wo sie wollen riesige Pilzkulturen anzulegen. Die Gestaltung ihrer Städte in dieser Pilzturmstruktur sowie der Beiname als "Braunes Haus" scheinen sowohl ein Anhaltspunkt für die Naturverbundenheit, aber wohl auch (im Bezug auf die Hausfarbe Braun) die Tradition des Hauses Telvanni stehen. Der schwarze Kreis um den stilisierten Pilzturm herum könnte als eine Schutzbarriere gegen äußere, negative beziehungsweise böse Einflüsse, für welche die kleinen schwarzen Punkte stehen könnten, stehen. Da sich das Fürstenhaus Telvanni nicht für die kaiserliche Politik interessiert und die Telvanni lieber alleine unter sich sind, ist auch in diesem Fall das Wappen eine sehr gute Beschreibung und vereinfachte Abbildung dieses Fürstenhauses.

Zeichen von Organisationen

Auch die verschiedenen Organisationen und Gilden besitzen ihre eigenen Wappen und Zeichen. Diese werden im folgenden aufgeführt. [7]

Zeichen der Magiergilde

Wappen der Magiergilde

Die Magiergilde verwendet als ihr offizielles Gildensymbol das sogenannte Horusauge beziehungsweise ein einfaches, normales Auge. Auf der nebenstehenden Abbildung erkennt man des weiteren noch einen roten, leeren Spruchband. Da dieser aber sonst nie im Gildensymbol auftaucht und keinen Wahlspruch enthält, kann man diesem keine besondere Bedeutung zumessen.

Die Verwendung eines Auges im offiziellen Gildensymbol steht für die sinnliche Wahrnehmung. Die Darstellung des Auges im Gildensymbol der Magiergilde in Form des Horusauges könnte, bezieht man sich auf eben jenes Horusauge, die Bedeutung für Allwissenheit und Weitsicht, zwei Tugenden, welche die Magiergilde anstrebt, stehen. Das Auge im allgemeinen könnte jedoch auch als ein "alles sehendes Auge" gedeutet werden, welches einen weiteren Drang der Gilde, nämlich den Drang, alles genauestens zu erfassen, zu untersuchen und zu erforschen, beschreiben könnte. Auch steht das Auge, vorallem in der Darstellungsform im Gildenbanner, für die für die Magiergilde offensichtliche Magie, aber auch für etwas mysteriöses. Es könnte im Gildenbanner jedoch auch wieder diese Bedeutung als "alles sehendes Auge" innehaben. Es ist sehr schwierig, die genaue Bedeutung des Auges im Zeichen der Magiergilde genauer zu ergründen.

Zeichen der Kriegergilde

Zeichen der Kriegergilde

Das Gildenwappen der Kriegergilde, der größten, freischaffenden Kriegeragentur im Kaiserreich, zeigt zwei hinter einem Schild gekreuzte Schwerter. Auf dem offiziellen Gildenbanner sind diese Schwerter und der Schild grau/silber auf einem roten Grund.

Es dürfte nicht schwer zu erkennen sein, dass die Schwerter und der Schild für Angriff und Verteidigung sowie den Kampf im Allgemeinen stehen. Als Vereinigung von Söldnern und freischaffenden Kriegern sind Kampf, Angriff und Verteidigung die wichtigsten Gildenbestandteile. Die rote Farbe des Gildenbanners lässt auf Leidenschaft, Energie, Freundschaft und Wärme im positiven sowie Aggression und Blut im negativen Sinne schließen. Für ihre Mitglieder ist die Kriegergilde eine neue Familie, in welcher sie Wärme und Geborgenheit finden. Die Gilde selbst jedoch ist mit schier undendlicher Energie dabei, ihr blutiges Geschäft für ihre Einkünfte und somit ihren Erhalt zu bestreiten.

Zeichen der Dunklen Bruderschaft

Das von der Assassinengilde Dunkle Bruderschaft verwendete Zeichen zeigt eine Schwarze Hand auf einem weißen, ovalen Grund. Dieses weiße Oval wird von einem schwarzen, mit Ornamenten verzierten Rand umschlossen.

Die Schwarze Hand stellt hierbei eine bildliche, vereinfachte Beschreibung des Führungsorganes der Dunklen Bruderschaft dar. Diese ebenfalls als "die Schwarze Hand" bezeichnete Führungsriege der Bruderschaft besteht aus einem Zuhörer (dem "Daumen") und vier Sprechern] (den "vier Fingern) sowie deren Ruhigstellern (die fünf "Nägel"). Die Färbung des gesamten Banners sowie der Hand als Schwarze Hand ist hierbei ein deutliches Symbol für die Tätigkeit der Bruderschaft als Assassinenvereinigung. Schwarz steht für Tod und Dunkelheit, aber auch für Macht. Die Kombination mit der eigentlich komplett gegenteiligen Farbe Weiß scheint zunächst ein starker Kontrast zu sein. Bedenkt man jedoch, dass die Farbe Weiß auch für Unsterblichkeit und Unendlichkeit, aber vorallem für Stille und Leere steht, macht diese Kombination durchaus Sinn. Die Farbe Schwarz steht hierbei für die Tätigkeiten der Bruderschaft, das Töten. Weiß symbolisiert hierbei eindeutig den von der Bruderschaft als ihren "fürchterlichen Vater" bezeichneten Sithis, welcher von einem Mitglied der Bruderschaft als die "unbeschreibliche Leere" bezeichnet wurde.

Zeichen der Klingen

Zeichen der Klingen.

Das Zeichen des Ordens der Klingen, dem elitären Ritterorden aus Cyrodiil, welcher die Kaiserliche Leibgarde und den tamrielischen Geheimdienst bildet, zeigt zwei über einem Strahlenkreuz gekreuzte Schwerter, über welchen sich eine Krone befindet.

Die Schwerter symbolisieren zum einen, dass es sich bei den Klingen um einen Ritterorden handelt, zum anderen symbolisieren sie Ritterlichkeit, Tapferkeit und Opferbereitschaft. Die gekreuzte Darstellung kann man des weiteren als ein Symbol für Treue ansehen. Das Strahlenkreuz, über welchem die Schwerter gekreuzt sind, symbolisiert die heilige Aufgabe beziehungweise die heilige Pflicht des Ordens, den Kaiser und seine Familie zu beschützen. Die Krone, welche eindeutig für den Kaiser steht, symbolisiert diese Aufgabe ebenfalls. Sie steht aber auch für den Status der Klingen als kaiserlicher Ritterorden mit hohen Befugnissen.

Zeichen der Dunkelforst-Rotte

Zeichen der Dunkelforst-Rotte

Das Symbol der in Leyawiin beheimateten Dunkelforst-Rotte beinhaltet einen stilisierten Histbaum, über welchem ein Schwert und eine Axt gekreuzt sind.

Das Schwert und die Axt stehen für die Funktion der Rotte als eine Vereinigung, Gilde und Organisation von Kriegern und Söldnern, in welcher jeder, sei es ein Schwertkämpfer oder ein Axtkrieger, eintreten und mitmachen kann. Die Hist spielt für die Rotte eine ganz besondere und wichtige Rolle. Als die Rotte nämlich im Auftrag von Kaiser Uriel Septim VII eine Mission in Argonien erfüllte, brachten sie eine Hist mit nach Leyawiin, wo sie sich nach ihrer Niederlage in Schwarzmarsch niederließen. Gerüchten zur Folge solle diese Hist nun die gesamte Rotte mit ihrem Saft versorgen, auf welchem die Stärke und Effizienz der Dunkelforst-Rotte basieren soll.

Zeichen der Mythischen Morgenröte

Zeichen der Morgenröte

Eine Sonnenscheibe mit einem sie umgebenden Strahlenhalbkranz ist das offizielle Symbol des daedrischen Geheimkultes der Mythischen Morgenröte. Auf dem Banner des Kultes handelt es sich um eine goldene Sonne mit Strahlenhalbkranz auf rotem Grund.

Die aufgehende Sonne symbolisiert die sogenannte Dämmerung, welche die Mythische Morgenröte in Tamriel herbeiführen möchte. Die, im Sinne der heraldischen Interpretation als "geflammt" bezeichneten Strahlen[8], könnten für das Beginnen der Ausbreitung der angestrebten Dämmerung stehen. Die goldene Farbe der Sonne und der Strahlen steht hierbei eindeutig für Macht und Göttlichkeit, während die Bannerfarbe Rot für Energie, Blut, Aggression und Zorn steht. Da die Mythische Morgenröte ohne Rücksicht auf Verluste durchzuführen gedenkt, sind diese negativeren Assoziationen der Farbe Rot durchaus plausibel.

Zeichen des Ordens des tugendhaften Blutes

Zeichen des Ordens

Der Vampirjägerorden des tugendhaften Blutes hat sich als sein offizielles Ordenssymbol einen roten Blutstropfen im Zentrum einer aus geflammten, aus goldenen Strahlen bestehenden Sonne ausgewählt.

Beide Symbole im Zeichen des Ordens, der Blutstropfen und die Sonne, haben etwas mit Vampiren zu tun. Während die Jäger der Nacht das Blut zum überleben benötigen, steht die Sonne für ihr Verderben. Der Orden des tugendhaften Blutes hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Vampire in der Kaiserstadt auszulöschen. Diese tugendhaften Vampirjäger setzen dafür alle nötigen Mittel ein, was ihr Wappen symbolisieren soll. Kein Vampir soll es je wieder wagen, einem unschuldigen Bürger Blut abzusaugen, sonst wird dies der Untergang des Vampirs. So könnte man die Aussage des Symbols deuten.

Orden des Drachen

Zeichen des Ordens

Das Ordenssymbol des von Tiber Septim selbst gegründeten Orden des Drachen zeigt einen Schild mit dem weißen Wappen des Kaiserreiches.

Es ist hierbei unnötig zu erklären, wofür der Wappenschild als Ordenssymbol steht. Der Orden des Drachen ist ein elitärer Ritterorden, dessen einzige Aufgabe darin besteht, das Kaiserreich von Tamriel vor seinen Feinden zu beschützen. Gleichzeitig steht es dafür, dass der Ordenskommandant und offizieller Führer dieses Wappens, der Cyrodiil-Meister, in der Geschichte des Imperiums einen wichtigen Platz einnimmt, ist er doch in einer kaiserlosen Zeit neben dem Lordkanzler der de facto Vizestaatschef und Oberkommandierende über die kaiserlichen Streitkräfte.

Ritter des Dornenordens

Das Wappen des in Cheydinhal ansässigen Ritterordens der Ritter des Dornenordens zeigt ein von einer Dornenranke umgebenes Schwert auf einem blauem Strahlenkranz.

Das Schwert symbolisiert die Funktion als Ritterorden. Die Dornenranke, welche auch im Wappen von Cheydinhal vorkommt, stet für die Zugehörigkeit des Ordens zur Grafschaft Cheydinhal, übernimmt aber auch die Funktionen, welche es im Wappen von Cheydinhal übernimmt (Symbolisierung von Verteidigungsbereitschaft). Der Strahlenkranz im Hintergrund steht dafür, dass es sich die Ritter des Dornenordens zur heiligen Aufgabe gemacht haben, Cheydinhal vor seinen Feinden zu schützen. Die Farbe Blau steht dabei zum einen für die ewige Treue des Ordens zur Grafschaft Cheydinhal, zum anderen aber auch für den Adel, da der Ordensgründer kein geringerer war als Farwil Indarys, Sohn des Grafen von Cheydinhal, Andel Indarys.

Zeichen der Ritter des Weißen Hengstes

Siehe Wappen von Leyawiin

Zeichen der Ritter der Neun

Siehe Wappen des Alessianischen Kaiserreiches & Ordenszeichen der Ritter der Neun

Zeichen des Kaiserlichen Kultes

Siehe Wappen des Alessianischen Kaiserreiches

Anmerkungen

  1. basierend auf den einzelnen Artikeln zu den verschiedenen Farben auf wikipedia.de
  2. Ricardo Diaz
  3. 3,0 3,1 in der Haupstadt Cyrodiil hängen nur die schwarzen Drachen auf orangefarbenen Grund, weshalb diese Form des Banners nun als offiziell angesehen werden kann
  4. der Harnisch der Stadtwache jedoch ist in weiß gehalten
  5. 5,0 5,1 5,2 ob es vorher auch schon benutzt wurde ist nicht bekannt
  6. da diese seit jeher dem Clan gehört
  7. die Wappen der Fürstenhäuser von Morrowind wurden unter Wappen aus Morrowind aufgeführt, da die Besitztümer der Fürstenhäuser dort so etwas wie die Grafschaften aus Cyrodiil darstellen.
  8. gerade Sonnenstrahlen werden in der Heraldik als strahlend bezeichnet, wohingegen gekrümmte/gewellte Strahlen als geflammt bezeichnet werden